Investmentfonds

Anlagen fallen im Allgemeinen unter zwei große Überbegriffe – wachstumsorientierte Anlagen und festverzinsliche Anlagen. Eine wachstumsorientierte Anlageoption zielt darauf ab, den Wert des Kapitals im Laufe der Zeit zu steigern, während eine festverzinsliche Anlageoption darauf abzielt, einen stetigen (und manchmal steigenden) Ertragsstrom zu erzielen, der entweder an die Anleger ausgezahlt oder währenddessen reinvestiert werden kann versuchen, den ursprünglichen Wert der Investition zu erhalten.

Bestände

Bestände

Aktien, auch Aktien oder Aktien genannt, gehören zu den beliebtesten wachstumsorientierten Anlagen. Wenn Sie eine Aktie kaufen, werden Sie Miteigentümer eines börsennotierten Unternehmens und erhalten einen Teil der Gewinne. Das Chance-Risiko-Verhältnis bei Aktienanlagen ist oft höher als bei den meisten anderen Anlageformen.

Fesseln

Auch als festverzinsliche Wertpapiere bekannt, ist eine Anleihe ein Schuldinstrument, das ein Darlehen darstellt, das ein Investor einem Unternehmen oder der Regierung gewährt. Wenn Sie eine Anleihe kaufen, gestatten Sie dem Emittenten der Anleihe, Ihnen im Austausch für die Verwendung Ihres Kapitals einen festen Zinssatz auszugeben. Beispiele für Anleihen sind Schatzwechsel, Kommunalanleihen, Unternehmensanleihen, Staatsanleihen usw.

Börsengehandelte Fonds (ETFs)

Exchange Traded Funds oder ETFs sind eine Sammlung von Anlagen wie Aktien, Anleihen, Geldmarktinstrumente usw., die einen zugrunde liegenden Index abbilden. Sie sind eine Mischung aus verschiedenen Anlagemöglichkeiten, die die besten Eigenschaften der beiden Vermögenswerte bieten – Investmentfonds und Aktien. ETFs werden an der Börse gehandelt und sind in ihrer Regulierung, Struktur und Verwaltung Investmentfonds sehr ähnlich. Einer der Hauptunterschiede zwischen ETFs und Investmentfonds besteht jedoch darin, dass erstere zu jeder Tageszeit aktiv an den Börsen gehandelt werden können, wodurch Anleger von Preisunterschieden in Echtzeit profitieren können. Im Gegensatz dazu können Investmentfonds, ob aktiv oder passiv, nur am Ende des Handelstages gekauft/verkauft werden.

Festgelder

Festgelder

Bankfestgelder (FDs) gehören zu den sichersten Anlagemöglichkeiten, die Anlegern zur Verfügung stehen. Sie werden von Banken und anderen NBFCs angeboten und ermöglichen Anlegern, ihr ungenutztes Geld für eine bestimmte Dauer und zu einem festen Zinssatz zu parken. Der Zinssatz ist im Voraus festgelegt und unabhängig von Marktschwankungen, was eine größere Sicherheit der Investitionen gewährleistet. Von der Leichtigkeit der Flexibilität bis hin zu verschiedenen Optionen, die einem Anleger angeboten werden, sind Festgeldanlagen ein Segen für risikoscheue Anleger.

Ruhestandsplanung

Das Sparen für den Ruhestand sowie die Verwaltung dieses Einkommens nach der Pensionierung sind zwei der wichtigsten Aspekte der Finanzplanung. Anlegern stehen verschiedene Arten von Altersvorsorgeplänen zur Verfügung. Einige der gebräuchlichsten Anlagemöglichkeiten für die Altersvorsorge sind das Senioren-Sparsystem (SCSS), das nationale Rentensystem (NPS), der öffentliche Vorsorgefonds (PPF), Festgeldanlagen bei Banken usw. Ein Anleger, der für den Ruhestand sparen möchte, könnte sich dafür entscheiden sicherere Anlagemöglichkeiten, wenn sie sich ihrem Ruhestand nähern.

Arten von Investitionen

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen